Ein Parasit, der im Körper von 50 % der Menschen lebt – wer ist das und warum ist er gefährlich?

97

Auf der Welt gibt es Dutzende von Parasitenarten, die in den menschlichen Körper eindringen und auf seine Kosten leben können. Sie können sowohl Bakterien als auch Viren und alle Arten von Pilzen sein. In den meisten Fällen können Parasiten mit Hilfe von Medikamenten beseitigt werden – sie sterben und verlassen den Körper auf natürliche Weise. Aber unter ihnen gibt es Bakterien, die keine Angst vor Drogen haben, in 50% der Weltbevölkerung vorkommen und bis zum Tod in ihrem Körper leben. Im Allgemeinen können sie keinen großen Schaden anrichten, aber manchmal den Augenhintergrund schwer schädigen und zu vollständiger Erblindung führen. Wissenschaftler glauben, dass dies die erfolgreichsten Parasiten der Welt sind, und vielleicht ist ihre Prävalenz darauf zurückzuführen, dass sie von Wild- und Hauskatzen übertragen werden. Aber diese Tiere sind die Favoriten einer großen Anzahl von Menschen! Lassen Sie uns herausfinden, um welche Art von Parasiten es sich handelt, wofür sie genau gefährlich sind und ob es möglich ist, sich irgendwie vor ihnen zu schützen.

„1“

Einige Parasiten können sich im Auge festsetzen und Blindheit verursachen

Inhalt

  • 1 Was ist Toxoplasmose?
  • 2 Parasiten im menschlichen Auge
  • 3 Charakterveränderung bei Toxoplasmose
  • 4 Wie wird Toxoplasmose übertragen?
  • 5 Infektionsstatistik mit Toxoplasmose
  • 6 Wie kann man sich vor Toxoplasmose schützen?

Was ist Toxoplasmose?

Vielleicht konnten Sie nach der Erwähnung von Katzen bereits verstehen, dass es sich um die Bakterien Toxoplasma gondii handelt, die die Erreger der Toxoplasmose sind. Die winzigen Lebewesen und die von ihnen verursachten Krankheiten sind meist unsichtbar – in den meisten Fällen hat die Krankheit nicht einmal Symptome. Dies bedeutet jedoch keineswegs, dass die Parasiten nach dem Eintritt in den Körper inaktiv sind. Nein, im Gegenteil, sie beeinflussen viele lebenswichtige Systeme und Organe: Nerven, Lymphe, Augen, Muskeln und so weiter. Gelangen Bakterien in den ungeborenen Fötus, kann dies zum Tod des Kindes im Mutterleib führen.

1

Toxoplasma unter dem Mikroskop

Parasiten im menschlichen Auge

Bei Erwachsenen kann Toxoplasmose zur Erblindung führen. Tatsache ist, dass Bakterien die Netzhaut sehr mögen – das sogenannte Nervengewebe auf der Rückseite der Sehorgane, das visuelle Informationen an das Gehirn übermittelt. Wenn Bakterien in die Netzhaut eindringen, kommt es zu Gewebevernarbungen. Eine Person hat “Fliegen” vor den Augen (mehr als gewöhnlich) und das Sehvermögen verschlechtert sich. In 50 % der Fälle von okulärer Toxoplasmose sehen die Menschen so schlecht, dass sie nicht mehr fahren dürfen. In 25 % der Fälle verlieren die Menschen ihr Augenlicht vollständig.

1

Netzhautschädigung durch Toxoplasmose

Zur Diagnose einer okulären Toxoplasmose ist eine Untersuchung der Netzhaut erforderlich, vorzugsweise bei erweiterten Pupillen mit speziellen Tropfen. Sie können auch mit Bluttests nachgewiesen werden. Wenn die Krankheit mild ist, dürfen Ärzte keine Maßnahmen ergreifen. Besteht jedoch die Gefahr einer Sehschädigung, wird den Patienten eine Kombination aus Medikamenten gegen Entzündungen und Parasiten verschrieben.

1

Okulare Toxoplasmose wird in der Augenarztpraxis diagnostiziert

Charakterveränderung bei Toxoplasmose

Toxoplasmose-Bakterien können es auch im Gehirn festsetzen. Einige Studien haben gezeigt, dass dies zu einer Veränderung des Charakters einer Person führen kann. Zum Beispiel kann eine mit Toxoplasmose infizierte Person:

  • risikoreicher werden;
  • sehr langsam;
  • nervös und ängstlich;
  • emotional instabil.

Laut den Ergebnissen einiger Studien kann Toxoplasmose die Entwicklung von Schizophrenie verursachen.

1

Toxoplasmose kann das menschliche Verhalten beeinflussen

Wie wird Toxoplasmose übertragen?

Katzen sind die häufigsten Träger von Toxoplasma gondii-Bakterien. Sie nehmen Parasiten auf, wenn sie kontaminierte Lebensmittel essen – die Bakterien können überall sein. Einige Wochen nach der Infektion scheiden die Tiere einige Parasiten mit Urin und Kot aus. Zu unserem großen Bedauern können Toxoplasma-Bakterien auch unter extremen Bedingungen sehr lange überleben. Wenn eine Person Lebensmittel isst, die von infizierten Katzen berührt wurden, oder das Tablett nach ihnen aufräumt, dringen Parasiten leicht in den Körper eines neuen Wirts ein. In einigen Fällen können Parasiten von der Mutter auf das Kind übertragen werden.

1

Katzen sind Überträger von Toxoplasmose

Toxoplasmose-Infektionsstatistik

Wissenschaftler gehen davon aus, dass bis zu 50 % der Weltbevölkerung mit Toxoplasmose infiziert sind. In den Vereinigten Staaten sind etwa 23 % der Einwohner Träger von Parasiten, und in Russland beträgt ihr Anteil etwa 20 %. In manchen Regionen sind bis zu 95 % der Bevölkerung mit Bakterien infiziert – dies ist meist auf kulturelle Besonderheiten zurückzuführen. In Frankreich und Australien beispielsweise essen die Menschen oft zu wenig gekochtes Fleisch, was das Risiko von Parasiten stark erhöht.

1

Toxoplasmose-Infektion kann nach dem Verzehr von unzureichend gekochtem Fleisch auftreten

GRUSEL! DAS MENSCHLICHE GEHIRN KANN PARASITENWÜRMER HABEN UND ANFÄLLE VERURSACHEN. DETAILS HIER.

Wie kann man sich vor Toxoplasmose schützen?

Trotz der Verfügbarkeit von Medikamenten gegen Parasiten kann die Toxoplasmose nicht vollständig geheilt werden. Eine Ansteckung lässt sich jedoch verhindern, indem man eingekauftes Fleisch bei Temperaturen über 66 Grad Celsius verarbeitet oder einfriert – die Bakterien halten solch extremen Temperaturen nicht stand. Frisches Obst und Gemüse muss vor dem Verzehr gewaschen werden, und Wasser muss sorgfältig gefiltert und nicht aus Bächen getrunken werden. Beim Reinigen der Katzenstreu müssen Handschuhe getragen werden.

1

Seien Sie besonders vorsichtig beim Reinigen der Katzenstreu

ABONNIERE UNSEREN KANAL IN YANDEX.ZEN.

Manchmal dringen parasitäre Würmer in den Körper von Menschen ein, die einen Menschen buchstäblich von innen auffressen können. Das Schlimmste ist, dass sie gerade jetzt in dir sein können – sie sind so alltäglich. Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie parasitäre Würmer erkennen, lesen Sie diesen Artikel.